Studierende in Coimbra (August 2001)

 

Studierende vom Comenius-Kolleg wieder bei universitären Sommerkursen in Portugal
Foto: Silvia Bücker vor dem Hauptportal der Universität Coimbra



Curso de Férias em Coimbra 2001

Silvia Bücker, eine der zwei Studierenden, die im Sommer 2001 in Coimbra waren, schreibt:
"In meinem Portugiesischunterricht bei Hupsy wurde ich darauf aufmerksam gemacht, dass es an der Universität in Coimbra/Portugal einen Sprachkurs während der Ferien gibt. Nach Bestätigung meiner Anmeldung ging es dann am 26.06.2001 nach Portugal. Dort fand ich nach viel Telefoniererei ein halbwegs bewohnbares Quartier, welches aber sehr günstig war. Fünf Wochen standen mir nun bevor.
Am ersten Tag wurde ein sogenannter Einstufungstest durchgeführt. Ich rutschte ins "Nível Elementar A" (Anfängerkurs), in dem fortgeschrittene Anfänger und Anfänger waren. In meiner Gruppe waren etwa zehn Teilnehmer mit unterschiedlichen Kenntnissen. Ich glaube, vier oder fünf verschiedene Länder waren darin vertreten. Der Unterricht erfolgte fast nur in Englisch. Da ich aber ein ausgesprochenes Sprachgenie als Professor hatte, wurden besonders schwierige Sachen in der jeweiligen Sprache erklärt.
W?hrend der ersten Woche wurden all die grammatikalischen Dinge gelehrt, die ich schon in den ersten beiden Semestern am Kolleg gelernt hatte. Das heißt, es ging zwar Schritt für Schritt voran, aber Dr. Antônio Ralha powerte ziemlich. Der Unterricht begann jeden Morgen (Mo-Fr) um 9 Uhr und endete um 13 Uhr. Manchmal hatte ich eine Pause von zwei Stunden und kam erst um 16 Uhr aus der Uni.

weiterlesen... Studierende in Coimbra (August 2001)
Abitur Sommersemester (Juni 2001)

 

11429832170 Herzlichen Glückwunsch
Abitur Sommersemester 2001

(zum Vergrößern Bild anklicken)

Am 22. Juni 2001 ?berreichte Schulleiter Pater Osmar in Begleitung von Abiturkoordinatorin Marion Meyring und Beratungslehrer Norbert Middendorf 29 jungen Frauen und Männern die begehrten Zeugnisse der Allgemeinen Hochschulreife. Es waren dies: Daniel Bäumer, Petra Berlemann, Silke Biedenharn, Jens Brüwer, Andreas Eismann, Nicole Franke, Ludmilla Gert, Niklaas Haskamp, Andre Janocha, Claudia Klose, Birgit Knollmeyer, Doris Knue, Stefanie Krauß, Irina Martin, Julia Menninghaus, Angelina Meyer, Stephanie Naumann, Elena Neufeld, André Pieper, Martin Reiche, Irene Sartison, Jeanette Schneider, Luca Schwenk, Ute Schwermann-Temmen, Julia Siegert, Mathias Stüer, Michael Vittet, Andreas Windhorst, Maria Witthake. Die begehrte Eins vor dem Komma erhielten diesmal fünf Frauen und ein Mann: Ute Schwermann-Temmen (1,3), Birgit Knollmeyer (1,5), Stephanie Naumann (1,6), Nicole Franke (1,7), Andre Janocha (1,7), Luca Schwenk (1,8).
weiterlesen... Abitur Sommersemester (Juni 2001)
Abitur Wintersemester (Dezember 2000)

 

11429826750 Klein, aber fein
Herzlichen Glückwunsch zum Abitur Dezember 2000

Fotos: Anneliese Dieckmann-Nolting, Text: Hupsy



Klein, aber fein präsentierte sich das Abitursemester Dezember 2001 am Comenius-Kolleg. Diesmal erhielten 14 Studierende aus der Hand von Schulleiter Pater Osmar Gogolok das begehrte Zeugnis der Allgemeinen Hochschulreife. Zahlenmäßig kleinere und größere Abschlusssemester wird es wie in der Vergangenheit auch in Zukunft geben, erläuterte Pater Osmar. Zumal - wie auch bei diesem Semester - in zunehmendem Maße Studienanf?nger mit dem Ziel der Fachhochschulreife an das Kolleg kommen. Aber die Quantität sage nichts über die Qualität aus, versicherte der Schulleiter. Gerade bei diesem Semester könne man das sehen. Das gelte nicht nur für die erzielten fachlichen Leistungen - so erhielten die begehrte 1 vor dem Komma Eckhard Specht (1,1), Thomas Köster (1,6), Anja Leißing (1,8) und Ingo Witte (1,9) - sondern vor allem auch für die Mitarbeit der Studierenden in den Selbstverwaltungs- und Schulgremien, im Dritte-Welt- und in anderen Bereichen.
weiterlesen... Abitur Wintersemester (Dezember 2000)
Ausstellung Textilarbeiterinnen (Februar 2001)
 
Ausstellung: Jacke wie Hose

Sie weben, nähen, stricken und stanzen. Arbeiterinnen in der ,,Dritten Welt" fertigen die Kleidung, die wir tragen, für einen Hungerlohn.
80% der Kleidung, die über deutsche Ladentheken wandert, wird in Weltmarktfabriken der ,,Dritten Welt" oder Osteuropas produziert. Bis zu ihrer Fertigstellung haben die meisten Kleidungsstücke einen weiten Weg durch unterschiedliche Länder und Kontinente hinter sich.
Textilfirmen suchen ihre Standorte für die einzelnen Produktionsschritte nach den billigsten Arbeitskräften, möglichst weitgehenden unternehmerischen Freiheiten und den geringsten Umweltschutzauflagen.

Otto, C&A, H&M, Esprit, Benetton etc. etc. - im Kampf um Wettbewerbsvorteile ziehen die Unternehmer um die ganze Welt.
Es sind fast ausschließlich Frauen zwischen 14 und 25 Jahren, die in den weltweiten Kleiderfabriken tagtäglich unter oft unzumutbaren Bedingungen für den Weltmarkt produzieren.

Menschenrechtsverletzungen und Missachtungen des Arbeitsrechtes sind an der Tagesordnung: niedrigste Löhne, Zwang zu Überstunden und Nachtarbeit, kein Kündigungsschutz, illegale Kinderarbeit, gesundheitsschädigende Arbeitsplätze, das faktische Verbot gewerkschaftlicher Organisierung.
Das Informations- und Kulturbüro Solidarische Welt Vamos e.V. aus Münster hat eine Ausstellung konzipiert, die Hintergründe und historische Entwicklungen der Bekleidungsherstellung aufzeigen. Sie zeigt den weiten Weg, den Kleidung nimmt - vom Rohstoff bis zur Altkleiderentsorgung.
Im Mittelpunkt stehen die miserablen Arbeitsbedingungen in Weltmarktfabriken. Die Ausstellung unterstützt die ,,Kampagne für saubere Kleidung", die sich für die Einhaltung fundamentaler Arbeits-und Menschenrechte am Arbeitsplatz einsetzt. 



Dauer der Ausstellung war vom 19.2. bis 7. 3. 2001
Abitur Sommersemester (Juni 2000)
 

11429825290 Abitur Sommersemester 2000
Herzlichen Glückwunsch!



25 Abiturzeugnisse am Comenius-Kolleg
Abschiedsfest im Bürgerzentrum


Diesmal fühlte sich der Betrachter in die frühen 60er Jahre zurückversetzt. Die Abiturklasse des Comenius-Kollegs, die jetzt zum Semesterende die Zeugnisse der Allgemeinen Hochschulreife durch Schulleiter Pater Osmar Gogolok und Abitur-Koordinatorin Marion Meyring überreicht erhielt, hatte einen festlichen Rahmen für den Abschied gewählt. Die etwas zauseligen Klamotten des Schulalltags der vergangenen drei Jahre blieben zu Hause, das lange schwarze Kleid, der elegante schwarze Anzug waren angesagt, als zum Fest in das Bürgerzentrum Mettingen eingeladen wurde. Da musste so mancher Lehrer seine Jeans wieder ausziehen, manche Lehrerin den Ledermini im Schrank hängen lassen. So ändern sich die Zeiten.

weiterlesen... Abitur Sommersemester (Juni 2000)
Abschied von drei Brüdern


11429828990 Abschied von drei Br?dern. Von links: P. Donatus und P. Osmar vom Schulträger und der Schulleitung, die drei Scheidenden Juarez Barreira, Michael Dünckmann, Dietrich Weck; der Lehrerrat Gerborg Meister, Peter Donnermeyer, Bernd Lobgesang.


"Drei Brüder" verabschiedet

Scheidende Lehrer prägten das Comenius-Kolleg


(Text und Fotos: Hupsy)
"Drei Brüder leben in einem Haus", begann Pater Donatus mit einem Gedanken von Michael Ende seine Meditation aus Anlass des Abschieds von drei Kollegen aus dem aktiven Schuldienst, Dietrich Weck, Michael Dänckmann und Juarez Barreira. "Der eine ist schon gegangen, der andere bleibt nur kurz, der dritte, vielleicht der kleinste, kommt erst noch." Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft beleuchtete der Franziskaner zu Beginn einer Agapefeier, mit der die drei Lehrer in den Ruhestand verabschiedet wurden. Und diese drei sind auch drei Brüder, sagte Pater Donatus.
weiterlesen... Abschied von drei Brüdern
Xukuru zu Besuch (März 2000)


11429819610 500 Jahre Brasilien


Das offizielle Brasilien feiert sich im Jahre 2000 selbst und redet stolz von 500 Jahren Zivilisation, die mit den Portugiesen gekommen sei. Aber Großmutter wußte schon: "Dummheit und Stolz wachsen auf einem Holz."
Solidarisch verbunden mit den Menschen in Brasilien, die bis heute des Fortschritts und grundlegender Rechte entbehren, ganz besonders mit den indigenen Völkern, begehen wir in Kolleg und Institut die 500 Jahre als Datum des Nachdenkens und der Bereitschaft zum Handeln.
Am 16. März 2000 war eine Delegation des Volkes der Xukuru im Comenius-Kolleg.
Weiter unten ein Bericht von Bernd Lobgesang zu Geschichte, Kultur und Widerstand der Xukuru und Bilder vom Besuch der Delegation.


Im Laufes des Sommersemesters sind weitere Veranstaltungen vorgesehen.
- zum Thema Menschenrechte mit Rosa Marga Rothe, Ombudsfrau von Belém/Pará
- zum Thema Unterdrückung und Widerstand schwarzer Frauen mit Jurema Werneck von der Nicht-Regierungs-Organisation CRIOLA aus Rio
- Zur Situation indigener Völker mit Paulo Suess, lange Zeit Generalsekretär des CIMI
weiterlesen... Xukuru zu Besuch (März 2000)
Mathe und Humor


11429828090


Das mag vielen fremd vorkommen. Und doch ist die Verbindung möglich, wie Mathematik-Lehrer Dietrich Weck mit seinem neuesten Anschlag zeigt. Statt sich zu grämen, erstellte er eine Traueranzeige und versprach dem Ersten, der die zahlreichen Fehler in der Rechnung benennen kann, einen echten Fuffziger, und zwar einen aus Papier.
Brasilianischer Karneval (März 2000)


Comenius-Kolleg feierte Carnaval Brasileiro 
Fest der Nationen und Kulturen begeisterte Hunderte


"Hier steppt der Bär", ist auch in unserer Region eine beliebte Redewendung, um darauf hinzuweisen, dass irgendwo etwas los ist. Im Comenius-Kolleg tanzte der Bär am Sonntag (5.3.00) bis in die frühen Morgenstunden Samba. Zum siebten Mal hatte die Schule zum Brasilianischen Karneval eingeladen. Getreu dem Ziel der Erwachsenenschule, den Dialog zwischen den Kulturen zu fördern, wurde auch dieses Fest wieder ein internationaler Reigen des Frohsinns. 
weiterlesen... Brasilianischer Karneval (März 2000)

Wir verwenden Cookies, um Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für Werbung und Analysen weiter. To find out more about the cookies we use and how to delete them, see our privacy policy.

  I accept cookies from this site.
EU Cookie Directive Module Information