Förderverein des Comenius-Kollegs
in Kolleg

„Fördervereins des Comenius-Kollegs e. V.“

 

§ 1

 

Der Verein führt den Namen „Förderverein des Comenius-Kollegs e. V.“.

Er verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke im Sinne des Abschnitts „Steuerbegünstige Zwecke“ der Abgabenordnung.

Zweck der Körperschaft ist die Förderung von Erziehung, Volks- und Berufsbildung.

Der Satzungszweck wird insbesondere verwirklicht durch die Förderung des Comenius-Kollegs (Institut zur Erlangung der Hochschulreife) und seiner Bildungsschwerpunkte.

Das Vermögen des Fördervereins des Comenius-Kollegs und die Beiträge seiner Mitglieder dienen ausschließlich und unmittelbar dem oben genannten Zweck.

 

Der Verein hat seinen Sitz in Mettingen, Kreis Steinfurt, Sunderstraße 15/17.

 

 

 

Den Vorstand bilden Heiko Frankenberg und Gerborg Meister.

Anfragen per Mail an: foerderverein@comenius-kolleg.de

Eine Beitrittserklärung kann man hier finden und ausgefüllt im Sekretariat oder beim Vorstand abgeben:Beitrittserklärung

Die komplette Satzung ist hier zu finden:SATZUNG DES FÖRDERVEREINS

Kontakt home
in Kolleg

Comenius-Kolleg Mettingen

Kontakt

Anschrift
Sunderstr. 15/17
49497 Mettingen

Kollegleitung:
Thorsten Bahlmann, OStD.

stellvertretende Kollegleitung:
Susanne Böttcher, StD.'


Kontakt
Fon: 05452 2358
Fax: 05452 4357

eMail: comenius-kolleg@t-online.de

 

Fordern und Fördern
in Kolleg

FrdernundFordern Page 001

Sicherheitskonzept am Comenius-Kolleg
in Kolleg

Sicherheitskonzept des

Comenius-Kollegs Mettingen

Leitidee des Kollegs

Das Comenius-Kolleg ist seit 2009 Mitglied im weltweiten Verbund der UNESCO-Projektschulen. Studierende aus mehr als 100 Nationen haben bisher unser Kolleg

besucht und nicht nur Fachwissen, sondern auch Bildung hin zu einer Kultur des

friedlichen Miteinanders erlebt. Es findet ein aktiver Dialog der Kulturen statt.

Für Studierende sowie für das gesamte Schulpersonal ist das Comenius-Kolleg

ein Ort, an dem man sich sicher fühlen kann. Die Schule in franziskanischer

Trägerschaft der nordostbrasilianischen Provinz vom heiligen Antonius wünscht

sich, dass dieser Sachverhalt so bleibt. Aus diesem Grund erarbeitet die Schule ein Sicherheitskonzept, das fortlaufend weiterentwickelt und an veränderte Gegebenheiten angepasst wird.

 

Organisations- und Arbeitsstruktur

Sicherheitsausschuss

Das Comenius-Kolleg bildet einen Sicherheitsausschuss. Zum Personenkreis dieses Ausschusses gehören der Schulleiter, ein Mitarbeitervertreter, der Sicherheitsbeauftragte und die Gefahrstoffbeauftragte. Die Ausschussmitglieder haben die Aufgabe, Gefahren in Bezug auf Sicherheit und Gesundheit zu erkennen und durch geeignete Maßnahmen abzustellen. Sie sorgen dafür, dass die Richtlinien zur Sicherheit an Schulen eingehalten werden. Der Sicherheitsausschuss tagt regelmäßig. Der Schulträger wird schriftlich über Inhalte der Tagung informiert.

Bei gravierenden Problemen beim Sicherheits- und Gesundheitsschutz kann der Personenkreis durch Fachberater erweitert werden. Der Schulträger wird in diesem Fall ebenfalls eingeladen.                                                    


Aufgabenfelder:

Der Sicherheitssausschuss erstellt eine Gefährdungsbeurteilung für Lehrende und Studierende in Fach- und Unterrichtsräumen(Chemieraum, Medienraum, Kopierraum ect.).
Hierzu zählt ebenfalls eine Gefährdungsbeurteilung für Schwangere in Fach- und Unterrichtsräumen.

Der Sicherheitsausschuss ist verantwortlich für eine Grundausbildung und Fortbildung im Bereich Chemikalienmanagement.

 

Der Sicherheitsausschuss erstellt Konzepte zum Brandschutz und zur Evakuierung im Brandfall. Dazu zählen Fluchtpläne, Aushänge zum Verhalten in Notfällen in jedem Raum, Unterrichtung der Studierenden, wie man sich in Notfällen zu verhalten hat, Wartung aller technischen Geräte zum Brandschutz durch Sachverständige, Erstellung eines Gefahren-stoffkatasters, gemeinsame Übungen mit der Feuerwehr sowie jährliche Feuerschutzübungen.

Der Sicherheitsausschuss ernennt und kümmert sich um die Ausbildung und Fortbildung der Erst-Helfer. Die Fortbildung muss alle drei Jahre durchgeführt und dokumentiert werden. Zur Ausstattung der Schule gehören Verbandskästen und Notfallliegen. Eine Notfallliege befindet sich im Lehrerzimmer. Die Verbandskästen müssen regelmäßig auf korrekten Inhalt hin überprüft werden.

Der Sicherheitsausschuss erstellt Konzepte für folgende mögliche Ereignisse:

Brandfall, Unfall, Verletzung, Krankheit, Terror, …

 

Ausblick und Ziele:

Das Sicherheitskonzept wird ständig den Gegebenheiten angepasst, erkannte Gefahren sollten so schnell wie möglich beseitigt werden.

Unterschiedliche präventative Maßnahmen sollen dazu beitragen, dass sich alle am Comenius-Kolleg tätigen Personen auch weiterhin immer sicher fühlen können.

Konzepte zur Gesundheitsförderung werden entwickelt und weitergeführt. Fortbildungsmaßnahmen im Bereich Erst-Helfer und Brandschutz müssen stattfinden. An dem Konzept wird weiterhin gearbeitet.

 

 

Stand 11.01.2015